ART STUDIO 1 - Ottmar Hörl
1950 Geboren in Nauheim
1975-79 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Frankfurt/Main
1978-81 Stipendium der Deutschen Studienstiftung
1995/96 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Düsseldorf bei Klaus Rinke
1985 Gründung der Gruppe Formalhaut mit den Archtekten Gabriela Seifert und Götz Stöckmann
1992-93 Gastprofessur an der TU Graz (mit Formalhaut)
1994 Förderpreis für Baukunst, Akademie der Künste Berlin (mit Formalhaut)
1997 art multiple-Preis, Düsseldorf
1998 Wilhelm-Loth-Preis, Darmstadt
Seit 1999 Professur für Bildende Kunst an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg
2002 Intermedien Award ZKM Karlsruhe
Seit 2005 Präsident der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg
Lebt in Frankfurt/Main und Wertheim (Baden-Württemberg)
Ausstellungen (Auswahl)
1993, Galerie Matthias Kampl, München (E); Brigitte March Galerie, Stuttgart (E); Karin Bolz Galerie, Köln (E); Lenbachhaus Kunstforum, München (E)
1994 Galerie Vorsetzen, Hamburg (E); Galerie Axel Thieme, Darmstadt (E); Galerie Matthias Kampl, München (E); Brigitte March Galerie, Stuttgart (E);
Landesmuseum Oldenburg (E)
1995 Galerie Schickler, Nürnberg (E); Lindinger und Schmidt, Regensburg (E); Karin Bolz Galerie, Köln (E); Galerie Thieme + Pohl, Darmstadt (E)
1996 Kunstverein Ulm (E); ACP Viviane Ehrli Galerie, Zürich (E); Galerie Thieme + Pohl, Darmstadt (E); Städt. Galerie Ravensburg (E,K);
Galerie Vayhinger, Radolfzell (E); Kunstverein Kirchzarten (E)
1996/97 ART STUDIO 1, Deinste
1997 Galerie Cato Jans, Hamburg (E); Galerie Matthias Kampl, München (E); Galerie Schickler, Nürnberg (E); Art Galerie Leuchter & Peltzer, Düsseldorf (E);
ART STUDIO 1, Deinste (E)
1998 Galerie F, Bad Nauheim (E); Lindinger und Schmidt, Regensburg (E); Wewerka Pavillon, Münster (E); Galerie Axel Thieme, Darmstadt (E);
ACP Viviane Ehrli Galerie, Zürich (E); Forum Kunst, Rottweil (E)
1999 ART STUDIO 1, Deinste
2000 Kunstraum der Thurgauischen Kunstgesellschaft, Kreuzlingen/Schweiz (E); artLab, Wien (E); Kunstverein Göppingen (E);
Städtische Galerie, Schwäbisch Hall (E); ART STUDIO 1, Deinste (E)
2001 Galerie F, Bad Nauheim (E); European Business School, Oestrich-Winkel (E); Cornelia Saalfrank Kunstagentur, Wiesbaden (E);
Art Galerie Leuchter & Peltzer, Düsseldorf (E)
2002 Espace Ernst Hilger, Paris (E); Arsenal HKM, Mainz (E)
2003 Galerie Peter Zimmermann, Mannheim (E); Kunstschiff Arte Noah, Würzburg (E); Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden; Hauptmarkt, Nürnberg (Installation)
2004 Kunstverein Bayreuth (E); Deutsche Schule, Athen (Installation); Place Ducal, Charleville-Mézieres, Frankreich (Installation); ART STUDIO 1, Deinste (E)
2005 Epinal, Frankreich (Installation); Kunstverein Offenburg (E); Schloss Bückeburg (Installation); Neuburg (Installation)
2006 ART STUDIO 1, Deinste; Galerie von Braunbehrens, München (E)
2007 Wetzlarer Kunstverein, Wetzlar (E); Galerie Mariette Haas, Ingolstadt (E)
2008 Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden (E); Galerie Benden & Klimczak, Viersen (E); Rathausplatz, Bayreuth (Installation)
2009 Galerie Matthias Kampl, München (E)
2010 ART STUDIO 1, Deinste; Abtart, Stuttgart (E); Marktplatz Wittenberg (E)
2010/11 ART STUDIO 1, Deinste
Letzte Aktualisierung 15.11.2010